© 2018 by Steffen Mathes

  • YouTube Social Icon
  • Grey Facebook Icon

Steffen Mathes Quartett

Steffen Mathes Quartett feat. Tony Lakatos -  Teaser

Steffen Mathes Quartett feat. Tony Lakatos -  Sack O Woe

Die 2013 gegründete Combo bringt vor allem eines rüber: Spaß am Jazz. Ungeniert, schwungvoll und doch abgeklärt lassen Steffen Mathes (Trompete/Flügelhorn/Gesang), Manuel Seng (Piano), Maurice Kühn (Kontrabass) und Max Jentzen (Schlagzeug) ihrer Begeisterung für Bebop, Bossa und Co freien Lauf. Sie interpretieren Standards auf ungewöhnliche Weise und stecken durch Eigenkompositionen mit geradlinigen, eingängigen Rhythmen oder zwanglosen Improvisationen geradezu mit ihrer Freude an.

Alle vier im Rhein-Main-Gebiet verwurzelt, konnten sie an unterschiedlichen bundesweiten und internationalen Stationen ihre ganz eigenen Performance-Charaktere entwickeln und treiben ihren Acoustic Jazz je nach Gig und Schwerpunkt in verschiedene Richtungen. Vor allem bei ihren ausdrucksstarken Einzelimprovisationen kommt durch, dass hier Individualisten ein Ensemble bilden. Die vier Originale heizen einander ein und komplettieren sich gegenseitig – ein Zusammenspiel geprägt von unkonventionell gestalteter Harmonie. Entsprechend zeichnet sich die Musik des Steffen Mathes Quartett durch gekonnt aufeinander abgestimmte, einzigartige Sounds und Gegensätze aus: So wird mal der jagende Drive von Schlagzeug, Bass und Scat-Gesang von kraftvollen Phrasen des Klaviers und der Trompete erwidert; mal haucht das Flügelhorn den Klangkollegen subtile Motive entgegen, bis alle zusammen in lyrischem Gleichklang aufgehen.
Eine Performance der Band verspricht ästhetisches, klares und stets abwechslungsreiches Spiel. Balladen im Chet-Baker-Stil sind genau wie Hardbop Songs im Style eines Freddie Hubbard Teil des Repertoires. Mit unverblümten, groovigen Freudenschreien machen Jentzen, Kühn, Mathes und Seng im Steffen Mathes Quartett ihre Begeisterung für Jazz hör- und erfahrbar.

Mit Tony Lakatos (Tenor-/Sopransaxofon) gesellt sich ein Special Act der Extraklasse zum Steffen Mathes Quartett. Der Wahl-Frankfurter entstammt einer ungarischen Musiker-Dynastie und kann sowohl die hr-Bigband als auch die Bühnen der Welt sein künstlerisches Zuhause nennen. Als großer Meister der Balladen vermag es Lakatos, sich stilistisch in der Combo rund um Mathes einzufügen und gleichzeitig unprätentiös zu brillieren